Auch beim diesjährigen Vienna City Marathon war unter den über 42.000 Läufer und Läuferinnen aus 127 Nationen wieder das Lauf- Ass der ASKÖ Föllig Hoppers Christian „Guggi“ Oberguggenberger mit dabei. Heuer war aber nicht nur ein „Guggi“ am Start – Christian nahm heuer auch seinen Bruder Markus mit nach Wien.
Christian legte nach Berlin 2013 auch diesmal wieder eine tadellose Performance auf den Asphalt und lief persönliche Bestzeit – 3:14:32 Std.
Auch sein Bruder Markus konnte bei seinem Debüt unter der Schallmauer von 1:45 Std bleiben und finishte mit einer Zeit von 1:44:37 Stunde.

Die "Guggis" vor dem Start :)

 

Nach der Premiere im Vorjahr lud auch heuer das TLZ Donnerskirchen zum Pannonia Man Sprint Duathlon.
Bei diesem Bewerb (6km laufen-20km Rad fahren-3km laufen) wurden auch heuer der Landesmeister und Landesmeisterin in dieser Disziplin ermittelt und ebenso stark besetzt war das Feld. Mit Duathlon Staatsmeister Karl Prungrabner und Triathlon Staatsmeister Georg Swoboda, waren Österreichs Top Athleten mit am Start.
Von den ASKÖ Föllig Hoppers war Obmann Mario Einödmaier am Start und beendete den Wettkampf nach 1:17:54 und verbesserte seine Zeit vom Vorjahr um drei Minuten.

Mario auf dem Weg in die Wechselzone

Am 31.1.2014 um 0430 Uhr früh startete heuer die dritte Auflage der 24 Stunden Burgenland Extrem Challenge in Oggau, bei der der Neusiedler See einmal per pedes umrundet wird. 600 Teilnehmer aus dem In- und Ausland waren dieses Jahr am Start und unter ihnen waren auch unser Obmann Mario Einödmaier und Laufass Christian “Guggi” Oberguggenberger.

“Guggi” nahm die knapp 115km lange Strecke im Laufschritt in Angriff und finishte mit der neunt besten Zeit in 12:32 Min. Mario zog dieses Event als mentales Training für sein Saisonhighlight im Juli,  dem 24- Stunden Radmarathon von Grieskirchen, heran. Mit von der Partie waren auch Herbert Roser und Martin Trimmel aus Großhöflein, die mit Mario gemeinsam ihr Ziel, die Runde zu beenden, nach 19:37 Std. auch erreichten.

Die vier Starter dürfen sich zu jenen 200 Teilnehmern zählen, die heuer die gesamte Tour auch beendeten.

Mario und Guggi vorm Start

Wir gratulieren recht herzlich zu dieser extremen Leistung!!